20. Juli

RIVAL SONS

LARKIN POE

& HENRIK FREISCHLADER

Resttickets sind nur noch an der Abendkasse verfügbar!

Sa 20. Juli 2024

Beginn: 18:00 Uhr
Einlass: 17:00 Uhr

Magic Blues Night

Seit ihrer Gründung im Jahr 2009 haben Rival Sons den Rock’n’Roll mit gewaltigem Gesang, kompromisslosem Gitarrenspiel und donnernden Grooves für begeisterte Fans auf der ganzen Welt neu entfacht und frisch aufgeladen. Wie eine Bande rebellischer Außenseiter marschieren die Rival Sons im Takt ihrer eigenen Trommel. Wenn du gerade glaubst, sie verstanden zu haben, ändert das Quartett aus Los Angeles – Jay Buchanan [Gesang, Akustikgitarre], Scott Holiday [Leadgitarre], Mike Miley [Schlagzeug] und Dave Beste [Bass] – seine Handschrift und überrascht dich aufs Neue. Sie passen in keine Epoche und keine Kategorie, doch ihr kompromissloser Geist ist heutzutage vielleicht notwendiger denn je. Ein starker Sinn für Elan, eine Prise Mysterium und kompromissloses Engagement für das Handwerk des Rock’n’Roll zeichnen ihren umfangreichen Werkkatalog aus.

Highlights daraus sind Titel wie Pressure & Time [2011], Great Western Valkyrie [2014] und Feral Roots [2019], welches ihnen für die Single „Too Bad“ zwei GRAMMY®-Award-Nominierungen in den Kategorien „Bestes Rock-Album“ und „Beste Rock-Performance“ einbrachte. Mittlerweile hat der Nummer-1-Hit von Rock Radio „Do Your Worst“ 70 Millionen Streams verzeichnet, Tendenz steigend. Von Black Sabbath wurden sie für deren letzte Tour als Support ausgewählt und sie standen mit Größen wie den Rolling Stones, AC/DC, Guns N‘ Roses und Lenny Kravitz auf der Bühne. Im Jahr 2023 übertrafen sie noch weiter die Erwartungen mit zwei LPs in voller Länge – DARKFIGHTER und LIGHTBRINGER [Low Country Sound/Atlantic Records]. Obwohl die Entstehungsgeschichte dieser Alben eng miteinander verknüpft ist, zeugt doch jedes davon auch vom kontinuierlichen Fortschritt der Band.

„Wenn man zwei Alben so kurz hintereinander macht, gibt es viele Dinge, über die man nachdenken muss“, sagt Scott. „Die erste Platte muss genug Durchschlagskraft haben und genug Geschichte erzählen, damit die zweite Hälfte eine noch größere Wirkung entfalten kann. Wir haben die erste mit Energie und Bedeutung aufgeladen, aber Teil zwei musste noch mehr Momentum entwickeln. Ich denke, LIGHTBRINGER bietet das“, grinst er.

„DARKFIGHTER ist bereits ein erneuertes Rival Sons. LIGHTBRINGER danach ist die klare Definition dessen, was wir inzwischen sind“, fügt Jay hinzu. „Mit DARKFIGHTER haben wir den Grundstein gelegt, aber LIGHTBRINGER geht einen ganzen Schritt in unserer persönlichen Entwicklung weiter. Wir haben alles selbst in die Hand genommen und versucht, herauszufinden, wie weit wir kommen können. Es war eine Selbsterforschung. Wir wollten herausfinden, wer wir bisher waren und wer wir ab jetzt sein werden. Wir hatten mehr Spannungen und mussten mehr Kompromisse finden als je zuvor. So haben wir das Wesentliche herausgearbeitet. Wir spürten, wohin wir gehen mussten – und dann gingen wir dorthin.“

„Das erste Album zieht einen in die Tiefe“, fährt Scott fort. „Es veranschaulicht unsere Schwächen und unsere Kämpfe. Wenn man dann bei LIGHTBRINGER ankommt, ist das wie eine Befreiung von der Spannung. Gleich zu Beginn erzählen wir eine lange Geschichte zum Titel „DARKFIGHTER“. Es ist anders als alles, was wir je zuvor gemacht haben. Die Rival Sons suchen eben ihren eigenen Weg zum Licht und wir alle sonnen uns in dessen Glanz.“

„Mehr denn je haben wir unseren ganz eigenen Sound entwickelt“, schließt Scott. „Es gibt immer noch einen Kampf in der Musik. Wir versuchen immer noch, aus jeder Schublade auszubrechen. Ich bin begeistert und inspiriert von dieser Gruppe starker Typen – und ich bin stolz auf sie! „Wir haben etwas für uns Wichtiges erschaffen. Hoffentlich kann es die Fans mitnehmen und begeistern. Letztendlich war es unser Ziel, etwas zu kreieren, das eine tiefere, verletzlichere Seite der Band offenbart, die wir teilen wollten.“

„Ich versuche stets herauszufinden, wer ich bin und mein Innerstes zu durchleuchten“, schließt Jay. „Es passiert einfach jeden Abend, wenn ich vor dem Publikum auftrete. Ich hoffe, dass die Menschen dies nachvollziehen können und sich in ihrer Verzweiflung oder ihrer Freude weniger allein fühlen. Musik ist etwas Verbindendes. Im Grunde möchte ich als DARKFIGHTER oder LIGHTBRINGER ein Teil der Lösung sein. Das ist ein hochgestecktes Ziel. Ich möchte mit meiner Kunst und meinem Leben die Dinge einfach besser hinterlassen, als ich sie vorgefunden habe.“

Rival Sons verkörpern alles, was eine moderne Rockband sein sollte und noch viel mehr.

Rebecca und Megan Lovell von Larkin Poe sind Grammy©-nominierte Sängerinnen, Songwriterinnen und Multiinstrumentalistinnen. Die beiden Schwestern kreieren ihre ganz eigene Version des Roots-Blues-Rock: düster, gefühlvoll und geprägt von ihrem südlichen Erbe. Ihr neuestes Album „Blood Harmony“ zeigt aufs Neue, dass Larkin Poe eine wesentliche Kraft bei der Ausgestaltung des heutigen Southern Rock and Roll ist und dem Genre mit einer zukunftsorientierten Perspektive und einer ausgesprochen weiblichen Stärke neue Energie einhaucht.
Sie stammen ursprünglich aus Atlanta und leben derzeit in Nashville. Sie sind Eigenproduzenten eines elektrisierenden, von der Kritik gefeierten Werks und dafür bekannt, dass sie ständig mit feuriger Vitalität um den Globus touren.
support

HENRIK FREISCHLADER

Henrik Freischlader gilt bis heute als Geheimtipp für alle, die noch nie von ihm gehört haben.
Der deutsche Gitarrist und Sänger teilte die Bühnen mit B.B. King, Gary Moore, Peter Green, Johnny Winter, Joe Bonamassa und der Tedeschi Trucks Band und ist nach zahlreichen europaweiten Tourneen aus der internationalen Bluesszene nicht mehr wegzudenken.

Sein virtuoses und leidenschaftliches Gitarrenspiel, seine raue markante Stimme und ein Gespür für gute Grooves haben über die Jahre seinen unverwechselbaren Stil geprägt.
11 Studioalben und 7 Livealben hat der Multiinstrumentalist seit 2006 veröffentlicht, und es ist fast immer ein neues Album auf seinem Label Cable Car Records in Planung.

Mit seiner eingespielten Band geht es auch 2024 wieder auf Tour. KEEP PLAYING ist das Motto, unter dem jedes Konzert zu einem einzigartigen und besonderen Erlebnis wird, denn jeder Abend ist anders – es wird improvisiert, frei gejammt, und auch die Setliste wird regelmäßig erweitert.

Noch

weitere

Fragen?

Besucher mit Behinderung sind beim “13. Winterbach Zeltspektakel” selbstverständlich herzlich willkommen, benötigen jedoch ebenfalls ein Ticket.

Bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises (Merkzeichen “B”) an der Abendkasse erhält jeweils eine Begleitperson kostenfreien Zutritt zur Veranstaltung.

Rollifahrer bitte bei der Onlinebestellung unbedingt die entsprechende Kategorie (“Ticket Rollstuhlfahrer“) auswählen! Es hilft uns die erforderliche Kapazität der Rampe zu ermitteln!

Bei allen bestuhlten oder teilbestuhlten Veranstaltungen besteht für Besitzer von “Sitzplatz-Tickets” freie Sitzplatzwahl. Die Sitzplätze sind nicht nummeriert und können auch nicht im Vorfeld reserviert werden. Die Nummern auf den Tickets dienen lediglich zu Abrechnungszwecken!

Bestellungen oder Reservierungen per E-Mail, Fax oder telefonisch bei der Kulturinitiative Rock sind nicht möglich und können grundsätzlich nicht berücksichtigt werden.

Die Rücknahme der Karten ist grundsätzlich ausgeschlossen, außer bei Ausfall oder Verlegung der Veranstaltung.

Leider können wir (auch nicht telefonisch!) keine Auskunft über den Kartenbestand an den jeweiligen Vorverkaufsstellen bzw. Abendkasse geben.

HINWEIS: Kauft bitte eure Tickets in unserem Ticketshop oder bei den von uns autorisierten Ticketagenturen!

Stationäre VVK-Stellen

Winterbach

Café Stritzelberger
Bachstrasse 20

Kreissparkasse Winterbach
Marktplatz 3

Waiblingen

WTM Waiblingen GmbH
Scheuerngasse 4

Stuttgart

EVENTBUERO Tickets
Königstrasse 30, Stuttgart

Aufgrund der vorgegebenen Sicherheitsmaßnahmen bittet die Kulturinitiative Rock Winterbach alle Konzertbesucher, rechtzeitig anzureisen.
Alle nicht benötigten Gegenstände sollten unbedingt zuhause bzw. im Auto gelassen werden.

Folgendes darf *NICHT MIT INS ZELT* genommen werden:

  • Taschen, Rucksäcke größer als DIN A4
  • jegliche Art von Schirmen
  • Gläser, PET-Flaschen
  • Profi-Fotoausrüstung, Videokameras, Tablets, Selfiesticks
  • alle weiteren Gegenstände, die eine Gefahr für Besucher, Künstler und Mitarbeiter darstellen können


Diese Gegenstände können auch nicht vor oder auf dem Gelände deponiert werden.
Eine erste Sicherheitskontrolle durch unsere Security findet bereits am Eingang zum Biergarten statt. Hier gibt es eine *Fast-Lane* für Leute ohne Gepäck.

Pop- und andere Musikkonzerte fallen in den Bereich der künstlerischen Betätigung. Daher dürfen Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren ein Konzert bis 24 Uhr ohne Erziehungsbeauftragten besuchen.

Kinder unter 6 Jahren haben kein Zutritt!

Kinder (Personen unter 14 Jahren!) dürfen auf Konzerte nur in Begleitung einer personensorgeberechtigten (Elternteil) oder erziehungsbeauftragten Person. In jedem Fall ist es zwingend notwendig einen amtlichen Lichtbildausweis mit sich zu führen (keinen Schülerausweis oder ähnliches!). Dies gilt generell für alle Konzertbesucher – Begleitpersonen und zu begleitende Personen miteingeschlossen.

Personensorgeberechtigte Personen sind Mutter und/oder Vater oder der Vormund.
Erziehungsbeauftragte Person kann jede volljährige Person (über 18 Jahre) sein, wenn sie im Einverständnis mit den Eltern Erziehungsaufgaben tatsächlich wahrnimmt – sie muss im Rahmen der übertragenen Aufgabe Aufsichtspflichten nachkommen können, also in der Lage sein, die anvertrauten jungen Menschen zu leiten und zu lenken. Zur Übertragung der Aufsichtspflicht an eine erziehungsbeauftragte Person bitten wir das unten zum Download bereitstehende Formular zu verwenden. Bitte sämtliche Hinweise auf dem Formular beachten!

Unsere Tickets können auch mit dem Kulturpass gekauft werden, Infos unter kulturpass.de.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Es gibt ausreichend ausgewiesene Parkplätze rund um das Festivalgelände. Unsere Feuerwehr hilft den Besuchern bei der Parkplatzsuche.
Bitte folgt den Anweisungen der Helfer. Wildes Parken oder das Blockieren von Anwohnerbereichen ist untersagt.

Nutzt, wenn möglich, den ÖPNV. Der Fußweg vom Bahnhof (10 min) ist ausgeschildert: Bahnhof, Schorndorfer Straße, Hermannstraße.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Google Maps. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Peter-Hahn-Platz 1, 73650 Winterbach

Die Veranstaltung ist teilweise bestuhlt!

Die Sitzplätze sind Tribünenplätze und nicht nummeriert – der Besucher hat innerhalb den zugewiesenen Bereichen freie Platzwahl. Aufgrund der erhöhten Position ist ein freier Blick über den Stehplatzbereich gewährleistet.

Reservierungen sind im Vorfeld grundsätzlich nicht möglich.