SUPERTRAMP'S ROGER HODGSON
„40th Anniversary Breakfast in America – World Tour 2019 “

Roger Hodgson war 1969 Mitbegründer der britischen Rock-Legende Supertramp und war bis zu seinem Ausstieg 1983 musikalisch schöpferisches Mitglied der Band. Im Laufe seiner 14 Jahre in der Band, schrieb, sang und arrangierte er die meisten der berühmten Hits, die Supertramp zu einem weltweiten Phänomen machten. Seine zeitlosen Klassiker wie "Give a Little Bit", "The Logical Song", "Dreamer", "Take the Long Way Home", "Breakfast in America", "School", "Fool's Overture" und "It's Raining Again" haben dazu beigetragen, dass die Band international weitaus mehr als 60 Millionen Alben verkauft hat.

Während manch einer den Namen Roger Hodgson vielleicht nicht kennt, so erkennt doch jeder seine unverwechselbare Stimme – eine der markantesten Stimmen der Rockgeschichte! Die klassischen Hitsongs, die der Musiker geschrieben und gesungen hat – oft als Supertramp Songs benannt - sind tatsächlich Roger Hodgson Songs.

Auch 2019 wird Roger Hodgson all seine Hits - die er zuerst mit Supertramp aufgenommen hat - und seine anderen Klassiker spielen: "Sister Moonshine", "Child of Vision", "Hide in Your Shell", "Even in the Quietest Moments" und Publikumshits aus seinen Soloalben - "Had a Dream", "Only Because of You", "Lovers in the Wind", "In Jeopardy" und „Along Came Mary“. Begleitet von einer atemberaubenden vierköpfigen Band, wird Hodgson im Rahmen seiner "40th Anniversary Breakfast in America" - Tournee in zahlreichen Ländern Halt machen.

Support: HIGH SOUTH

Tickets

HIGH SOUTH die Sensationsband aus den USA

Die Medienwelt war überrascht vom emotionalen Debut Album „Now“ der amerikanischen Musiker. Ein Sound, der nach Sonne, Freiheit und den Südstaaten der USA klingt und ganz bestimmt auch nach den großen Vorbildern der Band: legendäre 70 iger Harmony Vocal Groups wie THE EAGLES,THE BYRDS oder CROSBY,STILLS,NASH AND YOUNG. Die Magie und Zeitlosigkeit, die in den Songs aus diesem Jahrzehnt steckt, wurde nie durch irgendwelche Modeerscheinungen zerrieben und HIGH SOUTH scheinen genau die Band zu sein, die den Spirit dieser Musik in die Zukunft führen wird.

Der erste Plattenvertrag und die Aufnahmen zu “Now“ führten die Musiker zu Beginn ihrer Karriere vorerst weg von ihrer Heimat nach Europa und unter anderem auch nach London in das private Tonstudio von DIRE STRAITS Legende Mark Knopfler. Der Gastgeber ließ es sich nicht nehmen, den Aufnahmen fast einen ganzen Tag lang beizuwohnen, um der Band mit seinem Lob und seiner Anerkennung, den musikalischen Ritterschlag zu verpassen. Und auch ein echter „Eagle“ schaute vorbei: Don Felder, der Mann der „Hotel California“ komponierte und der sich ebenfalls begeistert von der Authentizität der Musik zeigte.

„Bandleader Jamey Garner meint „Es war als hätten die Musikgötter auf uns herabgeschaut und uns gesegnet“ und der Segen dieser Götter sollte sich auch gleich nach der Fertigstellung von NOW bezahlt machen. Nach der Veröffentlichung des Albums in Europa im Sommer 2013, schaffte man es in einigen Ländern bereits bis in die Top 10 der Albumverkaufscharts !

Während einer erfolgreichen und ausgedehnten Tour im darauffolgenden Jahr mit vielen Livekonzerten, Radio und Fernsehterminen, komponierten die kreativen Musiker bereits zahlreiche neue Songs, die das Grundgerüst für das zweite Album bilden sollten und welches genauso heißt, wie die Band selbst – HIGH SOUTH. „Wir wollten mit dem Albumtitel ein Statement setzen“ meint Kevin Campos „da wir glauben, uns damit sowohl künstlerisch als auch menschlich richtig gefunden zu haben.“

Diese 2015 veröffentlichte sehr persönliche zweite High South CD wurde von Bandmanager Christian Knoll, der auch schon am ersten High South Album massgeblich beteiligt war, in einer für das Musikgeschäft sehr aussergewöhnlichen Doppelfunktion, produziert. Als Partner holte er sich hierfür keinen geringerern als Nashville Studio Legende Chuck Ainlay - seines Zeichens u.a. Mark Knopfler Produzent - an Bord. Auch dieses Album schaffte es im wieder auf Anhieb in die Top 20.

Zur Zeit arbeiten die Musiker an ihrem Debut in den USA. „Es war schon eine sehr ungewöhnliche Geschichte, die eine amerikanische Band zuerst in Europa bekannt machte. Trotzdem haben wir damit auch das Interesse vieler Landsleute geweckt und wir spüren, dass es jetzt einfach an der Zeit ist, in unserer Heimat loszulegen, natürlich ohne unsere „neue“ zweite Heimat Europa zu vernachlässigen“ sagt Garner.

Die musikalischen Weichen dafür scheinen ebenfalls schon gestellt zu sein, da man sich mit Produzenten- und Songwriterlegende Josh Leo einen Mann an Bord geholt hat, der schon in den 70iger Jahren mit den legendären EAGLES zusammengearbeitet hat und den amerikanischen Markt für diese Art von Musik kennt, wie kaum ein Anderer...der Spirit der 70´s muss ja weitergetragen werden – dafür stehen Kevin Campos, Jamey Garner und Phoenix Mendoza von HIGH SOUTH !

Karten für das "11. Winterbach Zeltspektakel" können u.a. über unseren "Online-Shop" bestellt werden. Je nach Wunsch, werden die Tickets zugesandt oder können, nach Bezahlung, an der Abendkasse zur Abholung zurückgelegt werden.

Zum Ticketshop

Bei allen bestuhlten oder teilbestuhlten Veranstaltungen besteht für Besitzer von "Sitzplatz-Tickets" freie Sitzplatzwahl. Die Sitzplätze sind nicht nummeriert und können auch nicht im Vorfeld reserviert werden. Die Nummern auf den Tickets dienen lediglich zu Abrechnungszwecken!

Bestellungen oder Reservierungen per E-Mail, Fax oder telefonisch bei der Kulturinitiative Rock sind nicht möglich und können grundsätzlich nicht berücksichtigt werden.

Die Rücknahme der Karten ist grundsätzlich ausgeschlossen, außer bei Ausfall oder Verlegung der Veranstaltung.

Leider können wir (auch nicht telefonisch!) keine Auskunft über den Kartenbestand an den jeweiligen Vorverkaufsstellen bzw. Abendkasse geben.

Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Besucher sind beim "11. Winterbach Zeltspektakel" herzlich willkommen, benötigen jedoch ein eigenes Ticket.

Bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises (Merkzeichen "B") an der Abendkasse erhält jeweils eine Begleitperson kostenfreien Zutritt zur Veranstaltung.

Kleinere Taschen dürfen auf das Festivalgelände mitgenommen werden, solange sie eine Größe von DIN A4 nicht überschreiten. Bitte beachten Sie, dass Taschengröße und Tascheninhalt am Eingang kontrolliert werden.

Im Falle, dass Sie keine Tasche mitführen haben Sie die Möglichkeit, sich an der ausgeschilderten „Fast Lane“ anzustellen. Hier erwarten wir kürzere Wartezeiten, da keine Taschen kontrolliert werden müssen.

Premiumpartner

Peter Hahn
Jürgen Rösch Steuerberater
ARNOLD GLAS
REMSTALWERK
CONTEXO
ALLIANZ
Kreissparkasse
IPFISTERER